„Besonders im Obst- und Gemüsebereich schauen wir uns ganz kritisch jede Verpackung an“

Maria Schäfer, Funktionsbereichsleiterin Nachhaltigkeit Ware, zu den Verpackungszielen der REWE Group

Jeder Einkaufsbereich arbeitet mit seinen Lieferanten an Verbesserungen. Dabei werden nicht nur Verpackungen, sondern auch Produkte wie Strohhalme einer detaillierten Analyse unterzogen und optimiert.

Maria Schäfer, Funktionsbereichsleiterin Nachhaltigkeit Ware: „Innerhalb der REWE Group ziehen alle an einem Strang“
Maria Schäfer, Funktionsbereichsleiterin Nachhaltigkeit Ware: „Innerhalb der REWE Group ziehen alle an einem Strang.“

Ziel bis Ende 2030: 100 Prozent umweltfreundlichere Eigenmarkenverpackungen

Umweltfreundlichere Verpackungen zu gestalten ist eine komplexe Aufgabe. Die Lösung findet man nur durch vielfältige Ansätze und den direkten Austausch mit allen Beteiligten. Dabei verfolgt die REWE Group das Prinzip: vermeiden, verringern, verbessern.

Weitere Geschichten der Titelstory

Vermeiden: Durch Nichts ersetzen

Um Kunststoffmüll zu vermeiden, hat die REWE Group Einweg-Plastiktüten abgeschafft. Mehr über Mehrwegfrischenetze und Co. erfahren Sie hier.

Mehr erfahren

Verringern: Weniger ist besser

Verpackungsmaterial reduzieren – das ist das Ziel der REWE Group. Neue Schalen, dünnere Folien, Banderolen und Etiketten sparen jährlich viele Tonnen Kunststoff.

Mehr erfahren

Verbessern: Umweltfreundlichere Rohstoffe im Einsatz

Umweltfreundlichere Rohstoffe im Einsatz: Flaschen aus Recyklat oder Obstschalen aus Graspapier helfen Ressourcen zu sparen.

Mehr erfahren