Mikroplastik im Meer

Weg vom Mikroplastik

Titelthema

Editorial

Zahnpasta, Duschgel, Kosmetik: In vielen Produkten, die wir uns täglich auf die Haut reiben, steckt Mikroplastik. Was das auf Dauer mit Mensch und Umwelt macht, können Forscher noch nicht sagen – befürchten jedoch negative Auswirkungen. Wir erklären, was das Problem mit Mikroplastik ist und wie VerbraucherInnen Produkte ohne Kunststoffe erkennen.

Kosmetikprodukte

Schluss mit Mikroplastik

Es ist für das Auge häufig unsichtbar und doch überall präsent: Mikroplastik. Die Kunststoffpartikel stehen in Verdacht, Ökosysteme und menschliche Gesundheit zu schädigen. Höchste Zeit, sie zu meiden.

Schluss mit Mikroplastik
Mikroplastik in Kosmetik

In Duschgel und Co. geht es auch ohne

Duschgel, Peeling, Shampoo: In vielen Kosmetikprodukten steckt Mikroplastik. Die winzigen Plastikpartikel gelangen per Abwasser in die Umwelt, mit unvorhersehbaren Folgen. Worauf Verbraucherinnen und Verbraucher achten können.

In Duschgel und Co. geht es auch ohne
Initiativen gegen Mikroplastik

„Alle können sofort loslegen“

Schnell weg mit schlecht abbaubaren Kunststoffpartikeln? So einfach ist die Sache nicht, wie Katharina Istel, Referentin für nachhaltigen Konsum beim Nabu, erläutert. Am Anfang steht ein Definitionsproblem.

Mikroplastik auf blauem Grund
Verpackung

Weniger Verpackungsmüll mit Strategie

Nicht nur Mikroplastik stellt Gesellschaft und Natur vor große Herausforderungen, auch das Thema Verpackung generell wird immer wichtiger. Verpackungen halten Nahrungsmittel frisch und schützen ihre Qualität. Doch einmal entfernt, landen sie schnell im Abfall. Deutschland produzierte allein im Jahr 2016 knapp 18,2 Millionen Tonnen Verpackungsmüll, so viel wie kein anderes EU-Land. Deshalb wollen wir bis Ende 2030 alle Eigenmarkenverpackungen umweltfreundlicher gestalten.

Verpackungsinitiativen der REWE Group

Lesen Sie jetzt weitere Titelthemen

Soziale und ökologische Auswirkungen unternehmerischen Handelns hängen eng zusammen. Ganzheitlich schauen wir auf unsere Aktivitäten und engagieren uns z.B. für Menschenrechte, Biodiversität und umweltfreundlichere Verpackungslösungen.